„Der Logistikboom hört nicht auf. Flächen sind gefragt. Und das überall. Der Markt ist leergefegt. Mit unserer Strategie Grundstücke sehr früh und gegebenenfalls auch ohne Baurecht zu kaufen, sind wir als langfristiger Eigentümer rechtzeitig vor Ort und können unseren Kunden verfügbare und solide entwickelte Logistikstandorte anbieten“, erklärt Sönke Kewitz, Geschäftsführer P3 Deutschland.

Als Eigentümer und Entwickler von Logistikimmobilien zeigt P3 Logistic Parks auf der weltweiten Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management seinen langfristigen und kundenorientierten Ansatz anhand von Leuchtturmprojekten und potenziellen Logistikstandorten in ganz Deutschland sowie Europa. Am Stand sind außerdem Experten für den Ankauf von Flächen vertreten.

Aktuelle Projekte zeigen Fachbesuchern mit welchem Blick für Details und wie P3 gemeinsam mit allen beteiligten Stakeholdern hochwertige und nachhaltige Logistikhallen entwickelt. Zu den Leuchtturmprojekten in der Entwicklung zählen Logistikparks in Horb (A81, Baden-Württemberg), Obertraubling (A3, Bayern), Kamen (A1, Ruhrgebiet) und Pfungstadt (A5/A67, Hessen). Zusätzlich ist P3 derzeit in konkreten Vertragsverhandlungen für vier weitere Logistikstandorte in Deutschland.